Mittwoch, 26. September 2012

richtige Textstruktur für ein gutes Ranking-mehr Besucher durch Textoptimierung


Jeder der einen Blog oder eine eigene Seite führt, möchte nicht nur für sich und seine Freunde unterschiedliche Artikel schreiben, sondern möchte auch von anderen Internetbesuchern Rund um den Globus gefunden werden.

Wie können andere Internetsurfer die eigene Seite finden?

Die Antwort darauf ist einfach: 
über Suchmaschinen können Internetbesucher die eigene Seite zu einem Thema finden.

Nur wie kommt man bei Google und Co. auf die oberen Ränge?

Google verwendet natürlich komplexe mathematische Algorithmen um das Ranking der einzelnen Seiten zu bewerten. Dabei spielen sehr viele verschiedene Kennzahlen eine Rolle:

Textstruktur und -Aufbau
Verweildauer,
technische Merkmale,
etc.

Ich gehe heute nur auf die Textstruktur und den Textaufbau ein:

 
Grob kann man einen Text in drei Teilen aufteilen:

Textlänge: Anzahl der verwendeten Wörter in einem Artikel?
Schlüsselwörter: welche Keywords wurden verwendet?
Inhalt: Um was geht es in dem Artikel?



Ranking -Verbesserung mit Textoptimierung:


1. Inhalt:

Ein Text/Artikel beinhaltet eine bestimmtes Thema und der Inhalt eines Textes beschreibt sollte dieses Thema (klar).
Nun kann es aber sein, dass man sich ein Thema ausgesucht hat, über das schon eine Vielzahl an User geschrieben haben. Das heißt, der Wettbewerb bzw. die Konkurrenz ist hoch.

Man kann aber auch zu einem Thema schreiben bei dem der Wettbewerb gering ist. 

Beispiel: 
Thema 1: Basketballschuhe
Thema 2: Basketball im Saarland

Wenn man allinititle:Basketballschuhe bei Google in die Suchfunktion eingibt, erhält man ca. 36500 Suchergebnisse. Diese Suchergebnisse zeigen URLs an, welche in ihrer Artikelüberschrift das Wort "Basketballschuhe" beinhalten.
 Zudem kann man an der Seite verschiedene Werbebanner erkennen. Das heißte, Unternehmer (Seitenbetreiber) haben erkannt, dass viele Internetnutzer nach diesen einen Begriff "Basketballschuhe" suchen.

Man kann also erkennen, dass der Wettbewerb für das Keyword "Basketballschuhe" sehr hoch ist.

Wenn man nun allintitle:Basketball im Saarland eingibt erhält man 280 Suchergebnisse.
Zudem existieren keine Werbebanner an der rechten Seite der Googleergebnisseite (24. September 2012).

Man kann also davon ausgehen das der Wettbewerb eher gering ist.

Durch die Auswahl an Nischenbereiche/Nischenthemen ist es leichter, sich oben bei Google zu positionieren.

2. Schlüsselwörter (Keywords)


In jedem Text sollten mindestens ein Keyword vorkommen.
Bei Datenbanken (Google ist auch eine große Datenbank) gilt im Grunde:
Je häufiger ein Begriff vorkommt, umso relevanter stuft Google diesen Text ein.





Aber Vorsicht:
Google möchte NICHT, dass ein Autor einen Artikel nur oder ausschließlich mit dem gleichen Keywords gestaltet. Denn solch ein Artikel gibt keinen Mehrwert für den Leser.

Es gibt in der Mathematik eine Kennzahl, welches angibt wie wichtig (Relevant) ein Begriff in einem Text ist:
WDF =Within document frequency (von Harman Donna)

Diese Kennzahl "WDF" berechnet sich wie folgt:  

ld(Freq(i,j)+1) / ld(N)

ld ist der Logarithmus Dualis; N = Textlänge; i = Keyword, welches im Text vorkommt;
j = Textdokument;
Freq(i,j) = Häufigkeit des Vorkommens des Keywords im Text

(Quelle: Harman, Donna: Ranking algorithms. – In: William B. Frakes; Ricardo Baeza-Yates (Hrsg.): Information Retrieval.
Link: WDF und Keyworddichte- Seo Mathe Kanal)

Was heißt das nun für euch?

Um mit einem Text/Artikel oben bei Google gerankt zu werden macht ihr folgendes:
Ihr überlegt euch wie lange euer Text werden soll (Anzahl der Wörter = N). Dann überlegt ihr euch zum Thema ein paar Keywords (= i).

Analysiert dann eure Konkurrenz (Platz 1-5):
  • wie häufig hat die Konkurrenz das Keyword zu diesem Thema verwendet
  • wie lang ist der Artikel
Somit könnt ihr dann den WDF-Wert für eure Konkurrenz ausrechnen.

da ihr nun die WDF Wert der Keywords eurer Konkurrenz kennt (Googlesuchergebniss Platz 1 -3), wählt auch eure Keywords in dieser WDF Ergebnisspanne.

Beispiel:
Das erste Keyword lautet "Basketball Saarland".
Der WDF Wert der ersten URL ist: 0,56
Der WDF Wert der zweiten URL ist: 0,41
Und dritte WDF Wert der URL lautet: 0,45

So wählt bei euch einen WDF Wert von ungefähr: 0,56; sucht euch also den größten dieser WDF Werte aus und wählt diesen Wert.


3. Textlänge:

Bei der Textlänge kann ich noch keine genaue Analyse euch geben. Ich hatte im Bereich Sport eine optimale Textlänge von 800 - 1100 Wörter analysiert.
Jedoch muss ich eine Analyse für alle Rubriken durchführen.

Im Grunde gilt aber für die Textlänge:
Schreibt so viel, bis ihr alle Informationen die euch bekannt sind bzw. die ihr weitergeben wolltet abgedeckt habt.
Denn auch wenn man mathematisch im Ranking stark nachhelfen kann, gilt immer noch:
der Leser eure Seite wird euch schnell verlassen, wenn er nicht das findet was er gesucht hat oder wenn der Besucher das Gefühl hat einen Sinnlosen langweiligen Text vor sich zu haben, oder ...

Versucht also euren Lesern einen Mehrwert zu geben!
Ich versuch das mit meiner neuen Webseite www.rayita.de